Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Besuch von Ursula Poznanski

13.11.2018

Wiener Bestsellerautorin zu Gast im Hegau-Jugendwerk Gailingen

(Gailingen). "Mein Nachname ist so schwierig auszusprechen. Deshalb schlage ich vor, wir nennen uns beim Vornamen und verwenden das "Du". Ich heiße Ursula. Einverstanden?" Mit diesen Worten begrüßte Ursula Poznanski am 26.10.18 die über 60 Rehabilitanden und Mitarbeiter anlässlich eines meet&greets im Audimax des Hegau-Jugendwerks.

Wie populär die Wiener Bestsellerautorin ist, bewiesen die vielen mitgebrachten Bücher der Anwesenden, darunter natürlich die Eleria-Trilogie und "Erebos", das 2011 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Diese und weitere Bücher von ihr galt es später persönlich signieren zu lassen. Bis dahin nahm sich Ursula Poznanski sehr viel Zeit für die Fragen der Rehabilitanden, gab interessante Einblicke in den Alltag einer Autorin und in die Zusammenarbeit mit Verlagen. "Wie lange schreibst du an einem Buch? Wie kommst du auf die Ideen? Wer legt den Titel fest?

Aber was wäre der Besuch einer Bestsellerautorin ohne eine Lesung?
Ursula Poznanski ließ sich nicht lange bitten und las aus ihrem neuesten Buch "Thalamus" vor. Ein Gänsehautmoment, denn schließlich gibt es zwischen dem fiktiven Thriller, der in einer neurologischen Rehaklinik spielt, und dem Hegau-Jugendwerk erstaunliche Parallelen.

"Die Frau hat überhaupt keine Starallüren, ist total nett", bemerkte ein Rehabilitand und nahm dankbar das Autogramm entgegen, dass die Autorin eben für ihn geschrieben hatte. Nach unzähligen Selfieanfragen bestand Ursula Poznanski auf eine Führung über das Gelände und zeigte sich beeindruckt, welch' tolle Arbeit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag im Hegau-Jugendwerk leisten. (Text: Tom Welte, HJW, Bild: Jörg Rinninsland, HJW)

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene